Risikolebens­versicherung

Der individuelle Schutz für Ihre Familie und die Hinterbliebenen
  • 20%
    Ca. 20 % der Kunden haben eine Risikolebensversicherung
  • 70
    Gesellschaften im Vergleich
  • 275
    Tarifvarianten
  • 12
    Tarife "Sehr gut"
  • ab 50,- €
    Jahresbeitrag

Risikolebensversicherung -
Kurz erklärt in 30 Sekunden

Eine Risiko­lebens­versicherung ist eine Form der Hinter­bliebenen­vorsorge. Eine Kapital­zahlung an die Hinter­bliebenen erfolgt im Todes­fall in Form einer verein­barten Todesfallleistung (Versicherungs­summe). Mit ihr sichern Sie Ihre Familie, Ihre Immobilien­finanzierung oder andere Kredite für den Fall Ihres Todes optimal und individuell ab. Auch Ihr Unter­nehmen können Sie mit einer RLV für Ihren Todes­fall, den Ihres Geschäfts­partners oder wichtiger Mitarbeiter finanziell schützen
  • Auszahlung im Todesfall

    Risikolebensversicherungen sind insbe­sondere für junge Familien, Haupt­verdiener, Selbst­ständige sowie Kredit­nehmer sinnvoll

  • Flexible Verwendung

    Der Auszahlungs­betrag kann ohne Einschränkungen verwendet werden. Beispielsweise für laufende Ausgaben, wie Kredit­raten aus einer Immobilien­finanzierung

  • Individuelle Versicherungssumme
    10.000 bis 1.000.000 €. In besonderen Fällen auch mehr möglich. Stiftung Warentest empfiehlt für Familien das 3- bis 5-Fache des jährlichen Bruttoeinkommens
  • Wählbarer Leistungsempfänger
    Die Versicherungssumme wird an die angegebene/n (bezugsberechtigte/n) Person/en ausgezahlt. Ohne namentliche Nennung geht sie an die gesetzlichen Erben

Warum brauche ich eine Risikolebensversicherung?

Wenn Ihnen etwas zustößt, verliert Ihre Familie nicht nur einen geliebten Menschen. Möglicher­weise kommen auch erhebliche finanzielle Probleme auf Ihre Hinter­bliebenen zu.


Der Gedanke an einen Unfall, bei dem ein Familien­mitglied stirbt, trübt nicht nur das Bild von einer glück­lichen Familie, sondern macht bewusst, wie hoch das Risiko für die Hinter­bliebenen ohne einer Absicherung ist, plötzlich in eine finanzielle Schief­lage zu geraten. Ihre Liebsten für den Fall der Fälle abzusichern, ist wichtig. Insbesondere wenn der Haupt­verdiener ausfällt, ist die finanzielle Absicherung gefährdet.


Denn auch wenn bei der Familie im Todesfall die Welt Kopf steht – die monatlichen Kosten und Belastungen laufen weiter. Gleichzeitig reichen die staatlichen Leistungen für Hinterbliebene oft kaum als Grundversorgung, da die Leistungen der gesetzlichen Renten­versicherung bestehende Ausgaben in der Regel nicht decken können. Eine Risiko­lebens­versicherung kann mit einer einmaligen Kapital­zahlung diese Versorgungs­lücke schließen. Deshalb ist eine entsprechend hohe Absicherung nötig.


Wer recht­zeitig mit einer Risiko­lebens­versicherung vorsorgt, zeigt Verant­wortung für seine Hinterbliebenen.


Eine andere Möglichkeit der Hinter­bliebenen­vorsorge ist die Renten­versicherung, mit der Sie Geld fürs Alter ansparen und gleich­zeitig Ihre Hinter­bliebenen finanziell absichern können. Wer jedoch nahestehende Personen nur für den Fall seines eigenen Ablebens finanziell absichern möchte, wählt die RLV, da hier die Beiträge aufgrund der aus­schließlichen Hinter­bliebenen­absicherung günstiger sind.

Möchten Sie Ihre Hinter­bliebenen im Fall Ihres Todes nicht mit den Kosten der Beerdigung belasten und haben aber ansonsten vorgesorgt, bietet sich eine Sterbe­geld­versicherung an. Diese beinhaltet neben der Todes­fall­leistung auch noch umfang­reiche Service­leistungen. Damit können Sie Ihre Bestattung bereits zu Lebzeiten nach Ihren Wünschen regeln und Ihre Angehörigen entlasten.

Für wen ist eine Risikolebensversicherung besonders wichtig?

Sie benötigen eine Risiko­lebens­versicherung, wenn im Falle Ihres Todes bei Ihren Hinter­bliebenen eine finanzielle Lücke entsteht. Das betrifft besonders:
  • Hauptverdiener
    Die Todes­fall­summe ermöglicht finanzielle Absicherung der Hinter­bliebenen in einer schwierigen Zeit.
  • Junge Familien
    Stirbt ein Elternteil, ist die finanzielle Absicherung gewähr­leistet und die Kinder können eine gute Betreuung bekommen.
  • Kreditnehmer
    etwa aus einer Baufinanzierung oder einem Studien­kredit. Mit der Todes­fall­leistung können Ihre Hinter­bliebenen den Kredit abbezahlen.
  • Unverheiratete
    in einer Beziehung, denn sie gehen bei der gesetzlichen Witwer- oder Witwen­rente leer aus.
  • Unternehmer
    die ihre Firma für ihren Todes­fall oder wichtige Mitarbeiter finanziell schützen wollen.

Was enthält eine gute Risikolebensversicherung?

Generell dient eine Risikolebensversicherungen als finanzieller Hinterbliebenenschutz - also als Vorsorge für den Ehepartner, Lebenspartner oder die Kinder. Wovon sollen sie sonst leben, wenn Sie sterben und Ihr Einkommen wegfällt?
  • Vorgezogene Todesfallleistung
    Sie können sich die Versicherungssumme zur freien Verfügung bereits vor Ihrem Tod auszahlen lassen, wenn eine fortschreitende, unheilbare Krankheit mit absehbar tödlichem Verlauf ärztlich diagnostiziert wurde
  • Vorläufiger Versicherungsschutz
    Schutz direkt nach Eintragseingang: Sollten Sie bei einem Unfall sterben, bekommt Ihre Familie die vereinbarte Versicherungssumme - auch wenn der Vertrag noch nicht policiert wurde
  • Nachversicherungsgarantie
    Erhöhungsoption ohne Risikoprüfung. Die Versicherungssumme kann (auch mehrmals) unter bestimmten Voraussetzungen erhöht werden
  • Temporäre Erhöhung
    Erhöhung der Todesfallleistung ohne Mehrbeitrag oder Gesundheitsprüfung für einen begrenzten Zeitraum. Beispielsweise nach Heirat, Nachwuchs oder der Kauf einer Immobilie
  • Beitragsfreistellung bei finanziellen Engpässen
    Bei einem finanziellen Engpass, etwa bei Arbeitslosigkeit, können Sie bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen den Vertrag beitragsfrei stellen
  • Verlängerungsoption
    Verlängerung der Vertragslaufzeit ohne erneute Gesundheitsprüfung. Ihre Beiträge werden hierbei neu berechnet
  • Kinder- und Bau-Bonus
    Kostenlose, zeitlich begrenzte Erhöhung der Versicherungssumme bei Geburt bzw. Adoption eines Kindes oder nach Bau bzw. Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie
  • Nachträgliche Mitversicherung des Partners
    Wenn Sie heiraten oder bei Geburt oder Adoption eines Kindes, kann Ihr Partner gegen einen entsprechenden Mehrbeitrag mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung als weitere versicherte Person mit in den Vertrag aufgenommen werden.
  • Erhöhtes Kapital bei Unfalltod
    Gerade dann, wenn der Tod durch einen Unfall verursacht wird, geschieht dies plötzlich und unvorbereitet. Es bleibt keine Zeit mehr für eine weitere finanzielle Planung. Die höhere Zahlung entlastet die Hinterbliebenen zusätzlich.
Für wen ist eine Risikolebensversicherung besonders wichtig?

Sie benötigen eine Risiko­lebens­versicherung, wenn im Falle Ihres Todes bei Ihren Hinter­bliebenen eine finanzielle Lücke entsteht.
Für Familien wie Andrea (38) und Pavel (36), 2 Kinder
Editor-in-chief at Pixels
Pavel ist Alleinverdiener, Andrea ehrenamtlich tätig. Stirbt Pavel, soll die Familie abgesichert sein, bis die Kinder auf eigenen Beinen stehen. Die gesetzlichen Witwen- und Waisenrenten reichen nicht, um den Lebensstandard zu halten. Daher sorgt das Paar vor: Pavel schließt für sich eine Risikolebensversicherung mit konstanter Versicherungssumme ab. Andrea leistet zurzeit Care- und Hausarbeit. Stirbt sie, muss Pavel jemanden dafür bezahlen. Darum sichert er auch Andrea ab. Beide Verträge laufen 20 Jahre – dann sind die Kinder selbstständig.
Für unverheiratete Paare wie Steffi (42) und Rúrik (41)
Editor-in-chief at Pixels
Steffi und Rúrik sind schon lang ein Paar. Sie haben eine schicke Mietwohnung und bereisen die Welt. Steffi als Hauptverdienerin entscheidet sich für eine Risikolebensversicherung. Dann kann Rúrik auch nach ihrem Tod den gewohnten Lebensstil weiterleben. Von der gesetzlichen Absicherung können beide nichts erwarten. Denn Unverheiratete erhalten keine Witwenrente, wenn der Partner stirbt.
Für Immobilienbesitzer wie Amy (53) und Leo (56)
Editor-in-chief at Pixels
Vor Jahren hat sich die Familie ihr Traumhaus geleistet – finanziert mit einem Immobiliendarlehen, abgesichert durch je eine Risikolebensversicherung für Leo und Amy. Die sind nun abgelaufen und die Kinder aus dem Haus. Doch Vorsorge ist den beiden immer noch wichtig, zumal ein Restdarlehen offen ist: Sie möchten sich weiterhin gegenseitig absichern. Stirbt einer, kann der andere damit seinen Lebensstandard halten. Zusätzlicher Vorteil: Mit der Versicherung sichern Amy und Leo auch den Kredit für ihre neue Premium-Einbauküche ab.

Eine Risiko­Lebens­versicherung eignet sich ...

z.B. als Fußgänger oder Radfahrer

... für die finanzielle Absicherung Ihrer Familie im Falle Ihres Todes.


... zur finanziellen Absicherung Ihres Unter­nehmens für den Fall des Todes der Geschäfts­führer oder wichtiger Mitarbeiter.


... zur Absicherung Ihrer Immobilienfinanzierung oder anderer Kredite.


... für einen zuver­lässigen Hinter­bliebenen­schutz schon bei niedrigen Beiträgen.


... wenn Sie sich nicht lang­fristig binden möchten. Denn Sie können jeder­zeit zum Ende des laufenden Monats kündigen.

Die Risiko­Lebens­versicherung eignet sich nicht ...

Editor-in-chief at Pixels

... wenn Sie eine Alters­vorsorge aufbauen möchten.


... wenn Sie eine Auszahlung Ihrer einge­zahlten Beiträge bei Kündigung oder am Ende der Versicherungs­lauf­zeit erhalten möchten.


... wenn die eigene Absicherung Priorität hat.

Passgenaue Absicherung

Sie haben die Wahl. Die optimale Absicherung etwa Ihrer Familie im Fall Ihres Todes bieten Ihnen verschiedene Varianten mit attraktiven Optionen und zusätzlich einschließ­baren Bausteinen
  • Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit
    Befreiung von weiterer Beitragszahlung für die Risikolebensversicherung für die Dauer der Berufsunfähigkeit
  • Dynamik
    Um der Inflation entgegenzuwirken, kann bei Vertragsabschluss vereinbart werden, dass sich die Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung jährlich um einen bestimmten Prozentsatz erhöht
  • Verbundene Risikolebensversicherung
    Partner können sich mit einem gemeinsamen Versicherungsvertrag absichern, in dem beide als versicherte Person und Bezugsberechtigte aufgeführt sind. Dies ist günstiger als der Abschluss separater Verträge
  • Pflegebonus
    Niemand ist davor geschützt, pflegebedürftig zu werden. Doch Sie können sich zumindest finanziell schützen. Bei Pflegebedürftigkeit bekommen Sie einmalig eine festgelegte Kapitalleistung zur freien Verwendung ausgezahlt
  • Dread Disease
    Bei Vorliegen einer schweren Erkrankung (z.B. Krebs, Schlaganfall, Multiple Sklerose und ca. 50 weitere Erkrankungen) oder Einschränkungen der Grundfähigkeiten wird eine einmalige Kapitalleistung ausgezahlt

In unter 1 Min. zum Angebot - digital und persönlich

Sie haben noch Fragen und möchten zum Beispiel wissen, ob Ihr Haustier oder Ihre Familienmitglieder mitversichert sind? Besprechen Sie mit uns Ihre Situation – kostenlos und unverbindlich

Wir selektieren für Sie die besten Tarife
von über 70 Versicherern für Risikoleben

If you are interested in becoming a partner or sponsor, please feel free to contact us.

Häufig gestellte Fragen

Was möchten Sie zur privaten Haft­pflicht wissen?
Abschluss
Laufzeit
Auszahlung und Steuern
Alternativen

Kunden, die eine Risikolebensversicherung haben,

interessieren sich auch für ...

Hausrat
Bewegliches Eigentum vor Beschädigung oder Verlust schützen
Wohngebäude
Sichert Ihr Haus vor Schäden durch Feuer, Sturm oder Wasser ab
Rechtsschutz
Übernahme der Anwaltskosten als Kläger oder Angeklagter
Fahrzeuge
Pflichtversicherung für Auto, Motorrad, Anhänger usw.