Was ist der Unterschied zwischen gesetzlich und privat krankenversichert?

Die größten Unterschiede zwischen der PKV und der GKV liegen in den Bereichen Leistungen, Beiträge und wer sich überhaupt versichern kann
Unterschiede
GKV
PKV
Wer kann sich versichern?
Grundsätzlich jeder

Arbeitnehmer ab 66.600€ Bruttoeinkommen (2023)

Selbstständige, Freiberufler, Beamte (auch Beamtenanwärter) unabhängig vom Einkommen

Gesundheitsfragen
nein
ja
Leistungen
Leistungspaket ist gesetzlich vorgeschrieben. Nur eine Grundversorgung die durch politische Entscheidungen jederzeit angepasst werden kann
Ja nach Tarif und Ihren Bedürfnissen individuell wählbare, lebenslang vertraglich garantierte Leistungen
Beiträge
Abhängig vom Einkommen. Jährlich steigende Beitragsbemessungsgrenze, die den Höchstbeitrag festlegt
Abhängig von persönlichen Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Tarif. Unabhängig vom Einkommen
Familienversicherung
Ehepartner oder Kinder können unter bestimmten Voraussetzungen kostenfrei mitversichert werden
Für jedes Familienmitglied muss ein eigener Vertrag abgeschlossen werden. Kinder können in der PKV relativ günstig versichert werden und erhalten damit die beste medizinische Versorgung
Beispiel: 25 Jahre, Single, keine Kinder, Selbstständig, 40.000 € Brutto Jahreseinkommen
500 € Krankenversicherung
+ 100 € Pflegeversicherung
300 € Krankenversicherung
+ 50 € Pflegeversicherung
Beispiel: 35 Jahre, Single, keine Kinder, Angestellt, 70.000 € Brutto Jahreseinkommen
600 € Krankenversicherung
+ 120 € Pflegeversicherung
350 € Krankenversicherung
+ 70 € Pflegeversicherung
Beispiel: 45 Jahre, Verheiratet, 2 Kinder, Selbstständig, 90.000 € Brutto Jahreseinkommen
800 € Krankenversicherung
+ 140 € Pflegeversicherung
400 € Krankenversicherung
+ 70 € Pflegeversicherung